Fast jeder Hotelier kennt es:

Probleme mit verspakten oder verschimmelten Fugen, insbesondere im Duschbereich. Hiervon sind speziell die Wandmörtelfugen sowie die Silikonfugen im Nassbereich betroffen. Sind diese Fugen einmal angegriffen, ist eine Beseitigung dieser unansehnlichen Problemzonen oftmals sehr schwierig oder aufwendig.

Die Ursachen können dabei vielschichtig sein. Hauptproblem ist eine unzureichende Belüftung in den Gästebädern. Durch meist innenliegende Bäder fehlt die Möglichkeit der Fensterbelüftung. Damit bleibt oft nur die Entlüftung durch einen Badlüfter. Da dieser aber oft mit dem Licht gekopplet ist, arbeitet der Lüfter nur so lange, wie der Gast sich im Bad aufhält. Dies reicht nicht für eine optimale Belüftung aus, denn dem Gast ist die Belüftung eigentlich egal. Die dann verbleibende hohe Luftfeuchtigkeit bildet dann den Nährboden für Schimmelpilze.

Ferner ist auch oftmals eine nicht ausreichende Reinigung der Fugen Ursache für Schimmelbildung. Beim Duschen verbleiben Laugenreste in den Fugen. Werden diese nicht beim täglichen Reinigen entfernt, haben wir hier schon den 2. wichtigen Nährboden für den Schimmelbefall.

Wir haben nun die Lösung für derartige Problemfälle: Großflächige Wandbeläge im Duschbereich. Damit gibt es zumindest keine Mörtelfugen mehr. Dazu bieten wir grundsätzlich 2 verschiedene Produkte an:

1. Acrylglas-Designplatten

Das neuartige System besteht aus 4 mm starken Acrylglas-Platten, welche mit Aluminium Profilen fugenlos verbunden werden. Die lichtbeständigen Designplatten besitzen durch den glasähnlichen Charakter eine besonderen edle Optik mit Tiefenwirkung. Die hochglänzende, wasserabweisende Oberfläche ist besonders gut geeignet für den Einsatz im Nassbereich. Schmutz, Seifenrest und Kalk finden hier keine Angriffsfläche. Zugleich lassen sich mit den verschiedenen Farben dekorative Highlights im Duschbereich setzen. Diese Acrylglas-Platten lassen sich durch Ihr Rohmaß von 100 x 244 cm ohne Zwischenfugen in jedem Standard-Duschbereich als großflächige Wandverkleidung einsetzen.

2. SpaStyling Board

Diese Platte ist eine 7,8 mm Glasfaser-verstärkter Polypropylen Platte, und damit ein Trägerwerkstoff mit hoher Steifigkeit und Zähigkeit bei gleichzeitig geringem Flächengewicht, frei von Faul- und anderen Zersetzungsprozessen mit beidseitig dekorativen Schichtpressstoffplatten, in verschiedenen Dekoren und Oberflächen. Damit ist diese Platte auch für den Nassbereich geeignet und bietet mit einem Rohmaß von 305 x 132 cm eine noch größere Möglichkeit, Wandflächen fugenlos zu belegen. Besonders die angebotenen Dekore bieten eine Design-Möglichkeit im Bad, die sich durch eine Fliese nicht realisieren läßt.

In unserer neuen Ausstellung in Verden präsentieren wir diese beiden Innovationen in Anwendungsbeispielen. So können sich Hoteliers diese neuen Produkte einmal im Original ansehen.

Allerdings sind diese beiden Alternativen keine Billiglösung. Der Materialwert ist deutlich höher als beispielsweise bei einer Fliese. Deshalb empfehlen wir diese Platten auch nur für den Naßbereich. Aber die Vorteile hinsichtlich Sabuerkeit ud Design sprechen für sich. Für weitere Infos stehen wir gerne zur Verfügung.

Zum Seitenanfang